ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:38 Uhr

Erdgasförderung bei Guhlen
CEP beginnt mit weiteren Bohrungen bei Guhlen

Guhlen. In den nächsten zwei Wochen werden Anlagenteile und Ausrüstung geliefert und die Bohranlage aufgebaut.

Die CEP Central European Petroleum GmbH hat mit den Aufbauarbeiten für die anstehenden Bohrungen bei Guhlen in der Niederlausitz begonnen. Darüber hat das Unternehmen am Montag informiert.

Demnach wird die CEP in den nächsten sechs Monaten auf dem Bohrplatz Guhlen die zwei Erweiterungsbohrungen Guhlen 1b und Guhlen 2 abteufen. Die beiden Bohrungen sollen bessere Aufschlüsse über die Beschaffenheit der Lagerstätte sowie das Fließverhalten und die wirtschaftliche Förderbarkeit der nachgewiesenen Erdöl- und Erdgasvorkommen im Bewilligungsfeld Guhlen liefern.

„Wie auch bei all unseren bisherigen Bohrungen werden wir die Anrainer und interessierte Öffentlichkeit wieder zu einem Tag der offenen Tür auf den Bohrplatz einladen und Führungen über die Bohranlage anbieten“, sagt Jörg Kohnert, Geschäftsführer der CEP, und fügt hinzu: „Die Bohrplatzführungen wurden in der Vergangenheit immer sehr gut angenommen und wir wollen selbstverständlich auch jetzt wieder allen Interessierten die Möglichkeit bieten, die faszinierende und hochmoderne Technik der Tiefbohrung in die rund 250 Millionen Jahre alten Gesteinsschichten hautnah zu erleben.“

In den kommenden zwei Wochen werden zunächst die Anlagenteile und Ausrüstung zum Bohrplatz geliefert und die Bohranlage aufgebaut. Detaillierte Informationen zu den Bohrungen bietet das Unternehmen auf seiner Internetseite https://www.cepetro.de/aktivitaeten/articles/guhlen//www.cepetro.de/aktivitaeten/articles.html. Dort werde regelmäßig über den Fortschritt der Bohrungen und alle anstehenden Arbeiten informiert, kündigt CEP an.

(red/pos)