| 02:42 Uhr

Carsten Preuß

FOTO: privat
Beruf: Landwirt, Dipl.Ing.agr.; derzeitige Tätigkeit: Angestellter der Kreisverwaltung Teltow-Fläming, Umweltamt

Partei: Die Linke

Geburtsjahr: 1962

Wohnort: Zossen

Was die Lausitz am dringendsten braucht: Die Lausitz braucht nachhaltige Zukunftsperspektiven. Es braucht eine langfristig angelegte und verlässliche Förderkulisse und ein klares Bekenntnis des Bundes und der Länder fürdie Lausitz.

Was die Lausitz überhaupt nicht braucht: Keinen weiteren Heimatverlust und keine unklaren Zukunftsperspektiven.

Für wen ich mich besonders stark machen will und was ich unbedingt verändern will: Wichtig ist, dass die Lausitz nicht von einem einzigen Wirtschaftszweig abhängig ist. Ziel muss es sein, unterschiedliche Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Neben der Wirtschaftsförderung muss die Infrastruktur (ÖPNV, IT-Anbindung) ausgebaut werden.

Mit oder ohne Kohle - wie sieht die wirtschaftliche Zukunft der Lausitz aus: Der Ausstieg aus der Kohleverstromung muss verbunden werden mit einer Neuausrichtung der Lausitz. Potenziale liegen im Tourismus, in der Forcierung von Forschung und Entwicklung von Speichertechnologien, der Mobilität und der erneuerbaren Energien.

Wie ist Ihre Vision von der Lausitz 2030: Im Jahr 2030 wird auch bald das letzte Kohlekraftwerk abgeschaltet. Die Politik hat Wort gehalten, die Mittel für den Strukturwandel standen und stehen bereit. Die Rekultivierung der Tagebaue geht voran. Das Wasser der Spree ist sauber, und die Lausitz profitiert vom wachsenden Inlandtourismus. Mit innovativen Speichertechnologien und besseren Verfahren zur Gewinnung erneuerbarer Energien hat die Lausitz nachhaltige Zukunftsfelder erschlossen. Die regionale Wertschöpfung in den ländlichen Räumen wurde gestärkt.

Ihre wichtigsten Ziele im Bundestag: Ich will mich einbringen, damit Deutschland gerechter wird. Die Schere zwischen Arm und Reich darf nicht weiter auseinandergehen. Die Superreichen müssen sich stärker an der Finanzierung der gesellschaftlichen Aufgaben beteiligen. Für eine bessere Bildung, für Gesundheit und Pflege, für bezahlbaren Wohnraum und für eine bessere Finanzausstattung der Kommunen. Der Klimaschutz, die Verkehrswende und der Erhalt der Artenvielfalt sind wichtig, um künftigen Generationen eine lebenswerte Erde übergeben zu können. Ich möchte, dass Deutschland für eine konsequente Friedenspolitik steht, ohne Waffenexporte und Auslandseinsätze der Bundeswehr.