ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Lübben
Büro kümmert sich um Bahnhof

Lübben. Hauptausschuss vergibt vorbereitende Projektsteuerung zur Umfeldentwicklung Von Ingvil Schirling

Es war heiß diskutiert worden, teilweise mit sehr kritischen bis scharfen Tönen: die Weiterentwicklung des Lübbener Bahnhofsumfelds. Die Probleme brennen auf den Nägeln. Die Parkplatzsuche ist häufig aussichtslos, Fahrradstellplätze gibt es ebenfalls nur begrenzt.

Eine kurzfristige Lösung sah die Stadtverwaltung nicht, eher mittel- bis langfristige Ansätze, in dem beispielsweise der unterirdische Durchstich verlängert wird, um auf der anderen Bahnhofsseite zu einem neuen Parkplatz an der Majoransheide zu führen.

Wie das genau anzugehen wäre, das soll nun das Büro Agentur BahnStadt GbR aus Berlin ausloten. Diese Woche hat der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung einstimmig einen Auftrag im Umfang von knapp 45 700 Euro an dieses vergeben. Es soll vorbereitende Projektsteuerungsmaßnahmen zur Weiterentwicklung des Bahnhofumfeldes erarbeiten.

Im Februar hatten die Stadtverordneten die Verwaltung damit beauftragt, die Entwicklung des westlichen Bahnhofumfeldes zu forcieren. Es ging unter anderem um die Erschließung der Westseite des Bahnhofes mit der Schaffung von neuen Park-and-Ride-Stellplätzen und den unterirdischen Durchstich zum bestehenden Tunnel aus westlicher Richtung inklusive der Etablierung eines barrierefreien Zugangs, wird in der Verwaltungsvorlage aufgezählt. „Aufgrund der Komplexität der Maßnahme sowie der Einbeziehung verschiedener Akteure ist professionelle Unterstützung durch ein fachlich versiertes und spezialisiertes Projektsteuerungs- und Planungsbüro für den weiteren Vorhabenverlauf zwingend notwendig“, begründet die Verwaltung.

Ermittelt werden soll insbesondere Bedarf für die Parkplätze zum Umstieg von Auto oder Bus zur Bahn. Ein Planungskonzept, eine grobe Kostenschätzung und „Unterstützung bei der Aushandlung eines Bau- und Finanzierungsvertrages zwischen der Stadt und der Bahn AG sowie die Erstellung eines Förder- und Finanzierungsplanes“ gehören ebenfalls zu den vereinbarten Leistungen.