| 12:13 Uhr

Jubiläum
Bürgermeister wettet für Kinderhilfsverein

Lübben. Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des „AWG Mode-Centers“ ist Lübbens Bürgermeister Lars Kolan (SPD) mit Filialleiterin Diana Thurian eine Wette für einen guten Zweck eingegangen. Von Ingrid Hoberg

Schafft es der Rathaus-Chef, zur Geburtstagsparty am Freitag, 20. Oktober, 100 Lübbener, darunter 20 Fahrradfahrer, um Punkt 16.30 Uhr vor Ort zu versammeln und mit ihnen das Lied „Ja, wir sind mit’m Radel da“ zu singen, bekommt die Stadt vom Modehaus 500 Euro.

Alle Lübbener sind aufgerufen, den Bürgermeister bei seiner Wette zu unterstützen und mit dem Fahrrad und gut geölter Stimme – vielleicht sogar mit einem Instrument – um 16.30 Uhr in die Parkstraße 4 zu kommen. Öfter mal aufs Fahrrad umzusteigen, beispielsweise wie beim Fahrradaktionstag im Juni und beim Stadtradeln des Landkreises, das könne nicht schaden, so der Bürgermeister. Durch das Fahrradfahren werde nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch der innerstädtische Verkehr entlastet und die eigene Gesundheit gestärkt.

Als Begünstigten hat die Rathauspitze den Lübbener Kinderhilfsverein für Tschernobyl ausgewählt. Die Vereinsmitglieder sammeln in den kommenden Tagen Schokolade für Kinder in Weißrussland, verpacken sie und transportieren sie selbst dorthin. Die Wettsumme soll ein Beitrag für die Benzinkosten sein. Der Wetteinsatz, falls weniger als 100 Leute zusammenkommen, ist dem gleichen Anliegen gewidmet: Der Bürgermeister oder einer seiner Mitarbeiter wird den Verein beim Packen der Päckchen unterstützen.

Neben dieser Aktion gibt es am Freitag um 17.30 Uhr in der Mehrzweckhalle „Blaues Wunder“ in der Wettiner Straße ein Benefizkonzert der Gruppe „Märkerländer“ des Stabsmusikkorps der Bundeswehr.