| 02:41 Uhr

Bücherbox steht jetzt auf dem Lübbener Marktplatz

Im Atelier der Lübbener Künstler Karen Ascher und Sebastian Franzka wurde die Bücherzelle bemalt und verziert.
Im Atelier der Lübbener Künstler Karen Ascher und Sebastian Franzka wurde die Bücherzelle bemalt und verziert. FOTO: Ingvil Schirling
Lübben. Seit Montag ist der Lübbener Marktplatz um einen Hingucker reicher. An der Ecke zur Hauptstraße, unter den Platanen, steht nun eine Bücherbox. Ingvil Schirling

Der Spendenverein "Wir helfen" hat mit Partnern einer ehemaligen Telefonzelle neues Leben eingehaucht. Nun steht sie auf dem Markt und ist ein Geschenk für die Stadt.

Die Idee entstand im Spendenbeirat von "Wir helfen", in dem neben einer Vertreterin der Lausitzer Rundschau Helga Meier vom ASB Lübben sowie Carsten Saß als Präsident des Lübbener Lions-Clubs und LDS-Sozial- und Bildungsdezernent wirken. Der Spendenbeirat entscheidet darüber, ob und wie viel finanzielle Unterstützung unverschuldet in Not geratene Menschen aus der Lübbener Region bekommen können. Zuletzt wurde eine Byhleguhrer Familie mit mehreren Tausend Euro unterstützt, nachdem ihr Zuhause, der Kastanienhof, vergangenen Sommer komplett in Flammen aufgegangen war. Zudem gibt es jährlich zu Weihnachten eine Gutscheinaktion, mit denen finanziell schwachen Familien ein angemessener Gabentisch ermöglicht wird.

Ein Teil der Einnahmen stammte bisher aus dem jährlichen Bücherbasar, der viele Jahre lang während des Adventsmarkts in der Lübbener Spreewaldbank stattfand. Doch die Unterbringung der gespendeten Bücher übers Jahr hinweg entwickelte sich zu einer unlösbaren Aufgabe. Der Buchbasar musste aufgegeben werden.

Der Gedanke, einerseits über das Lesen zu mehr Bildung und damit zu besseren Aufstiegschancen im Leben beizutragen, andererseits einen sichtbaren Anziehungspunkt zu haben, der zum Spenden für den Wir-helfen-Verein einlädt, ließ den Beirat nicht los. So entstand die Idee, von der Telekom eine ausrangierte Telefonzelle zu erstehen, mit großzügiger Hilfe des ASB zu transportieren und mit Regalen zu versehen sowie mit Unterstützung des Lions Clubs vom Lübbener Künstlerpaar Karen Ascher und Sebastian Franzka gestalten zu lassen.

Das Gemeinschaftsprojekt traf in der Stadtverwaltung auf Zustimmung. Mit der Stadtplanung um Leiterin Karin Jacobsen wurde der gut erreichbare und zentrale Standort am Marktplatz gefunden. Der Baubetriebshof unter Leitung von Ralph Stolpe setzte nun das Fundament und ermöglichte damit das Aufstellen. Die Koordination übernahm Steffen Bergmann vom Bauamt.

Die neue Bücherbox funktioniert nach dem Prinzip: Ein Buch nehmen, ein Buch geben. Wer Lust auf neuen Lesestoff hat, wird garantiert fündig. Literatur für Kinder wie für Erwachsene sollte gleichermaßen zu finden sein. Umgekehrt können ausgelesene Bücher wieder hineingestellt werden. Die gut sichtbare Kontonummer des Wir-helfen-Vereins ist oben an der ehemaligen Zelle angeschrieben. Was hier unter dem Stichwort "Lübben" eingezahlt wird, kommt im Notfall Menschen aus dem Altkreis Lübben wieder zugute. Gepflegt wird die Box reihum von Mitgliedern des Lions-Clubs und des Wir-helfen-Vereins. Wer sich ehrenamtlich dafür engagieren möchte, ist willkommen.

Die Eröffnung ist für den 3. Juni geplant. Im Rahmen des 1. Lübbener Kinderspektakels wird die Bücherbox um 11 Uhr von Bürgermeister Lars Kolan gemeinsam mit Carsten Saß und Helga Meier feierlich eingeweiht.