ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Buckow bekommt sein irrtümlich entwendetes Steinkreuz zurück

Calau. Am kommenden Montag bekommt der Calauer Ortsteil Buckow sein irrtümlich entwendetes Steinkreuz zurück. Das teilte die Sprecherin des Oberspreewald-Lausitz-Kreises, Sarah Werner, am gestrigen Freitag in einer Presseinformation mit. jag

Das mehrere Jahrhunderte alte Relikt war im Zuge der Errichtung des Windparkes Schadewitz vom zuständigen Transportservice entfernt worden. Die untere Denkmalschutzbehörde sei erst später informiert worden, sodass der steinerne Zeuge aus dem Mittelalter nicht mehr an seinem gewohnten Platz stand. In der Zwischenzeit fand dieser Obhut beim Landschaftsbau Matschke aus Liberose.

Am alten Standort

Die offizielle Rückführung an den Standort Dorfstraße/Säritzer Weg soll am Montag um 9 Uhr mit Vertretern des Windpark-Investors, des Schwerlasttransport-Unternehmens, des Freien Instituts für Angewandte Kulturwissenschaften, Archäologie Cottbus sowie der unteren Denkmalschutzbehörde stattfinden, hieß es weiter.