| 16:58 Uhr

Brennender nackter Mann läuft am Bahnhof Königs Wusterhausen herum

FOTO: Danny Elskamp/fotolia
Königs Wusterhausen. Ein nackter Mann am Bahnhof Königs Wusterhausen steht in Flammen. Er ist psychisch verwirrt. Mit schweren Verbrennungen wird er in ein Krankenhaus gebracht. rdh

Kurz nach 11 Uhr gingen bei Polizei und Rettungsdiensten am Donnerstag Notrufe ein, nach denen auf dem Bahnhofsvorplatz ein brennender, nackter Mann herumläuft. Wie die Polizei mitteilt, wurden umgehend Rettungsmaßnahmen für den schätzungsweise 30-Jährigen eingeleitet, der sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Nach jetzigem Ermittlungsstand wurde vor Ort ein Kanister mit brennbarer Flüssigkeit aufgefunden. Der Mann übergoss sich mit der Flüssigkeit und zündete sich selber an. Dabei erlitt er schwere Verbrennungen, die einen Transport per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Berlin erforderten. Bis zur Stunde laufen die Ermittlungen zur Identität des Mannes und zu den genauen Hintergründen der Tat. Vor Ort wurden weitere Beweismittel und Spuren gesichert. Die Polizei schließt derweil aus, dass der Mann Opfer einer Straftat wurde.