(red/kkz) Über 120 Bogenschützen begrüßte Michael Franke Anfang des Monats beim Waldschratturnier auf dem Bogenparcours im Wald bei Groß Wasserburg. Zum dritten Mal gingen die Männer, Frauen, Jugendlichen und Kinder in den jeweiligen Bogenklassen an den Start. Besondere Herausforderung sei es, ohne Visier am Bogen intuitiv mit dem Pfeil das Ziel zu treffen, so Franke. Glück und Können kamen beim Dosenjackpot-Schießen zusammen. Freuen kann sich über den Erlös von 100 Euro die Jugendfeuerwehr Groß Wasserburg. Wenn es im Winter etwas ruhiger im Bogen-Biwak zugeht, bereitet Inhaber Franke den Höhepunkt des kommenden Jahres vor. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens soll es am 13. Juni 2020 vier Turniere und weitere Überraschungen geben, so der Bogenbegeisterte.