Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag gegen 00.45 Uhr in die Hennigsdorfer Straße in Schulzendorf gerufen. Dort war in einem Anbau auf einem Grundstück aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Das etwa fünf mal zwei Meter große Gebäude wurde dabei vollständig zerstört, wie Polizeisprecher Torsten Wendt informiert. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Garage.

Drei Anwohner wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern gegenwärtig an.

Doch das war nicht der einzige Feuerwehreinsatz für die Kameraden in dieser Nacht. Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag brannte an der Rosa-Luxemburg-Straße ein Papiercontainer vollständig nieder. Auch hier löschte die Feuerwehr den Brand. Gefahren für Personen oder Gebäude bestanden nicht.