Wie die Leitstelle Lausitz mitteilt, ereignete sich in der Nacht von Freitag, 10. Juli, auf Samstag ein Kellerbrand in der Spielbergstraße in Lübben. Gegen 1.45 Uhr wurden die Feuerwehren alarmiert. Vor Ort konnte der Brand laut Leitstelle zeitnah unter Kontrolle gebracht werden. Eine Person musste jedoch leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Einsatz war für die Feuerwehrkameraden und Rettungskräfte gegen 3.40 Uhr beendet. Die übrigen Hausbewohner konnte im Anschluss an den Einsatz wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Brandursache ist noch unbekannt, wie das Polizeirevier Lübben auf Rundschau-Nachfrage mitteilt. Die Ermittlungen laufen jedoch bereits und die Kriminaltechnik ist vor Ort.
In Lübbenau ereignete sich ein Tag zuvor ebenfalls ein Kellerbrand. Hier mussten die Bewohner des betroffenen Wohnblocks in Notunterkünfte untergebracht werden, da die Wohnungen zum Teil nicht mehr bewohnbar waren.
Weitere Artikel aus Lübben und Umgebung finden Sie hier.