ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:00 Uhr

Seuche
„Bienenpest“ nahe Luckau entdeckt

Lübben/Luckau. Gefürchtete Bienenseuche im Landkreis Dahme-Spreewald: Die „Amerikanische Faulbrut“ ist nahe Luckau festgestellt worden. Imker in der Region müssen jetzt aktiv werden.

Die Bienenseuche „Amerikanische Faulbrut“ ist im Landkreis Dahme-Spreewald festgestellt worden. Sperrbezirke hat das Veterinäramt in Egsdorf und Zöllmersdorf eingerichtet. Seit vergangenen Freitag gelten dort strenge Vorschriften.

Betroffen sind die Gemarkungen Garrenchen und Egsdorf im Raum Luckau sowie um Zöllmersdorf die Gemarkungen Luckau, Wittmannsdorf, Zöllmersdorf selbst, Pelkwitz, Gießmannsdorf und Wierigsdorf.

„Alle Bienenhalter haben umgehend, sofern noch nicht erfolgt, die Haltung ihrer Bienen anzuzeigen“, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung. Dabei müsse die Zahl der Völker sowie aller ihrer Standorte dem Veterinäramt gemeldet werden (Hauptstraße 51 in Lübben, e-mail: veterinaeramt@dahme-spreewald.de, Telefon: 03546 201619).

Bienenvölker auf Amerikanische Faulbrut untersuchen

Darüber hinaus seien alle Bienenvölker und -stände im Sperrbezirk unverzüglich auf Amerikanische Faulbrut amtlich zu untersuchen.  Bewegliche Bienenstände dürfen von ihrem Standort nicht entfernt werden.

Das gelte ebenso für Bienenvölker, lebende oder tote Tiere, Waben samt ihren Teilen und Abfällen, Wachs, Honig, Futtervorräte, Bienenwohnungen und benutzte Gerätschaften, die sich in oder am Bienenstand befinden.

Ausgenommen sind Teile, die an Wachs verarbeitende Betriebe abgegeben werden, die wiederum über die erforderliche Einrichtung zur Entseuchung des Wachses verfügen. Die Ausnahme gilt demnach ebenso für Honig, der nicht zur Verfütterung an Bienen bestimmt ist. Besonders wichtig ist, dass Bienen nicht in den Sperrbezirk gebracht werden dürfen.

Die Amerikanische Faulbrut bezeichnet bakteriell bedingte Krankheitsverläufe und wird auch Bienenpest genannt. Befallen werden die Larven eines Bienenstockes. Die Seuche kann, wird sie nicht rechtzeitig erkannt, zum Verlust des ganzen Volkes führen und ist schwer zu bekämpfen.