ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Betrunkener Autofahren in Lübben erwischt

Wer zu viel getrunken hat, muss zum Verkehrspsychologen und sich einer kostspieligen Untersuchung unterziehen.
Wer zu viel getrunken hat, muss zum Verkehrspsychologen und sich einer kostspieligen Untersuchung unterziehen. FOTO: Helbig
Lübben. Mit 0,88 Promille ist ein 44-Jähriger am gestrigen Mittwochvormittag in Lübben erwischt worden. Die Polizei kontrollierte den Kleintransporter-Fahrer in der Hartmannsdorfer Straße. Sie stellte bei ihm Alkoholgeruch fest und ließ ihn pusten. red/is

Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige aufgenommen und die Weiterfahrt wurde untersagt, heißt es im Polizeibericht.

Auffahrunfall in Goßmar. Weil sie an der Kreuzung der B 96 und der B 87 in Goßmar zu spät bemerkte, dass ein vor ihr fahrendes Auto verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr eine Pkw-Fahrerin auf das Fahrzeug auf, heißt es im Polizeibericht weiter. Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 16:30 Uhr. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3000 Euro.

Gegen Pfeiler geprallt. Beim Rangieren ist ein Lkw-Fahrer an der Autobahn-Raststätte Berstetal am gestrigen Mittwochmorgen gegen einen Pfeiler geprallt. Den dabei entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 500 Euro. Verletzt wurde ihr zufolge niemand.