ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:45 Uhr

Betrugsvorwurf
Untreuevorwurf: Auch CDU fordert Haleckers Rücktritt

Lübben/Luckau. Nach FDP und Junger Union fordern nun auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke und der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher den Rücktritt von Chris Halecker (Die Linke). Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Der Baudezernent und Vize-Landrat des Dahme-Spreewald-Kreises war am Montag zu 34 500 Euro Geldstrafe verurteilt worden, weil er 6700 Euro aus einer Vereinskasse veruntreut haben soll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Schimke und Lakenmacher fordern Halecker auf, sein Amt „unverzüglich zur Verfügung zu stellen“. Alternativ müsse Landrat Stephan Loge (SPD) ihn sofort suspendieren. Es sei „ein enormer Vertrauensschaden gegenüber der Bevölkerung eingetreten“, begründet Jana Schimke die Forderung. Halecker betreue auch sensible Projekte wie den BER. Lakenmacher ergänzt, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Halecker und Loge zerrüttet sein dürfte. Schon daher sei eine weitere Amtsausübung als unmöglich anzusehen.

Chris Halecker wollte sich auf RUNDSCHAU-Nachfrage weiterhin nicht äußern.