ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Berstestädter belegen vierten Platz

Hohen Neuendorf. Die Zuschauer bekamen in der Stadthalle von Hohen Neuendorf ein Ü60-Turnier auf hohem Niveau zu sehen. Acht Teams kämpften auf Kunstrasen und mit Bande in zwei Staffeln um den Sieg. hjh

Rot-Weiß Luckau erreichte Platz vier.

Im ersten Gruppenspiel gegen Bergmann Borsig sahen die Zuschauer eine konzentrierte Luckauer Mannschaft. Die schnelle 1:0-Führung brachte Sicherheit in die Aktionen, aber ein unglückliches Eigentor bescherte den Berlinern den Ausgleich. Die gute Moral der Rot-Weißen sowie das zielstrebige Spiel in die Spitze führte dennoch zum verdienten 2:1-Sieg. Gegen den defensiv eingestellten Gastgeber Hohen Neuendorf waren die Luckauer spielbestimmend, setzten sich aber nicht entscheidend durch. So blieb es beim torlosen Remis. Das letzte Gruppenspiel gegen das starke Team vom SV Buchholz wurde zum Schlüsselspiel. Luckau brauchte ein Unentschieden, um Gruppensieger zu werden. Trotz eines schnellen Rückstandes bewies die Mannschaft Kämpfereigenschaften und erzielte den wichtigen Ausgleich. Damit stand der Gruppensieg vor dem SV Buchholz und der Einzug ins Halbfinale fest.

In einer temporeichen Begegnung gegen den Frohnauer SC boten sich Torchancen auf beiden Seiten, wobei die Luckauer mit 1:0 in Führung gingen. Der Vorsprung hielt aber nicht lange und es stand 1:1. Durch einen Distanzschuss der Berliner gerieten die Rot-Weißen dann in Rückstand. Eine tolle Einzelleistung bescherte den Luckauern kurz vor Spielende wieder den Ausgleich und damit musste das Neunmeterschießen entscheiden. Wie so häufig in den vergangenen Turnieren verloren die Berstestädter vom Punkt mit 2:3.

Im kleinen Finale gegen das jüngste Team des Turniers, SV Glienicke, fehlte dann die nötige Kraft, um den Gegner Paroli zu bieten. Luckau verlor in den Schlussminuten noch klar mit 0:3. Somit verfehlte die Mannschaft erneut einen Podestplatz, war aber mit dem Abschneiden gegen die starke Konkurrenz nicht unzufrieden. Mit Karl-Heinz Jackowiak stellte Luckau den besten Spieler des Turniers.

Das hochdramatische Finale gewann der SV Buchholz gegen den Frohnauer SC 20 Sekunden vor Schluss mit 3:2.

Luckau: Tor: Uwe Müller. Feld: Lothar Lehmann (1), Horst Schulz, Siegfried Lehmann, Rohland Köhler (1), Wolfgang Richter (1), Karl-Heinz Jackowiak (3), Achim Hartfelder (2).