| 02:42 Uhr

Baudelaire-Abend am Wasserschloss Groß Leuthen

Groß Leuthen. Wer hat nicht sofort die Stimme von Christian Redl im Kopf, wenn er an Kommissar Thorsten Krüger aus den Spreewaldkrimis denkt? Mehr davon – weit mehr – gibt es am 11. August vor der malerischen Kulisse des Groß Leuthener Schlosses. Ingvil Schirling

Dort tritt Christian Redl gemeinsam mit Vlatko Kucan und der Formation "Die Blume des Bösen" auf. Angelehnt ist der Name an die Gedichte unter dem Titel "Les Fleurs du Mal" von Charles Baudelaire, der darin die Liebe, die Lust, die Frau, aber auch Tod, Verwesung und niedere Triebe besingt.

Daraus machen Christian Redl und seine Begleiter einen spannenden literarisch-musikalischen Abend mit Blick auf den See. Die Klangkulisse, heißt es in der Ankündigung, "schafft den Gedichten ihren jeweils ganz eigenen Raum".

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms des Aquamediale-Kunstfestivals, bei dem noch bis September künstlerische Arbeiten an den Ufern der Spree in Lübben zu sehen sind. Das gesamte Wochenende in Groß Leuthen steht mit Kunst- und Antikmarkt, Dorf- und Kirchenführung und - als weiterem Höhepunkt am Sonntag - dem Konzert mit der Philharmonie Leipzig und Solistinnen im Aquamediale-Zeichen. Karten gibt es in allen Lautix-Ticketshops.