ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Autoren starten im Zauer Lesecafé in die Wintersaison

Autorin Ilona Noack stellt süße Verführungen vor. Foto: J. Golombek/jgk1
Autorin Ilona Noack stellt süße Verführungen vor. Foto: J. Golombek/jgk1 FOTO: J. Golombek/jgk1
Zaue. Der Autorentreff hat am Samstagnachmittag die Wintersaison eröffnet. Anlass war die Veranstaltung im Zauer Lesecafé. Jens Golombek/jgk1

Gastgeberin Alexandra Rademacher hatte die Gästerunde mit Kamin und Kuchen auf die Vorstellung von Manuskripten und fertigen Werken eingestimmt.

Das Autorentreffen hatte kein besonderes Motto, "aber die Jahreszeit verleitet zu literarischen Gedanken", kündigte Moderation Ilona Noack von ihr und Helga Lehmann notierte Herbstgedichte und -gedanken an.

"Seit wir uns das letzte Mal getroffen haben, sind wir natürlich nicht untätig gewesen." Die Zauer Lesungen des in Lübben beheimateten literarischen Diskussionsforums hätten sich dabei "bereits zu einer Institution entwickelt", die auch direkte Kritiken und Meinungen beinhalten.

Die Gedanken von Ingrid Groschke weilten noch beim sommerlichen Kahnstaken, eilten aber auch schon dem jährlichen Federschleißen voraus. Als neues Mitglied des Autorenkollektivs las Christel Guido einige Seiten aus ihren Lebenserinnerungen. Helga Lehmann, Ilona Noack und Brigitte König präsentierten die ganz unterschiedlichen Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit "süßen Verführungen", nachdem Sebastian Franzka sein Kinderbuch vom "Hümpelmann" auch vorgestellt hatte.