(kkz) Der erste Schritt zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt der B 115 in Lübben ist gemacht. Kürzlich stimmten die Stadtverordneten mehrheitlich dafür, eine Grundsatzvereinbarung mit dem Landesbetrieb Straßenwesen abzuschließen. Voraussichtlich zwischen 2023 und 2025 soll der Abschnitt zwischen Brückenplatz und dem Ortsausgang in Richtung Freiwalde erneuert werden. Auf die Stadt Lübben kommen rund 2,7 Millionen Euro zu, die sich aus anteiligen Planungs- und Baukosten, die Beleuchtung und einen Anteil für den Bahnübergang zusammensetzen.