| 02:43 Uhr

Attraktionen zum 40. Geburtstag

Wo Spreewald drauf steht, ist auch Spreewald drin. Der Kahnkorso ist traditionell einer der Höhepunkte des Spreewaldfests in Lübben.
Wo Spreewald drauf steht, ist auch Spreewald drin. Der Kahnkorso ist traditionell einer der Höhepunkte des Spreewaldfests in Lübben. FOTO: Andreas Staindl/asd1
Lübben. Das Spreewaldfest wird ein Mix aus Tradition, Party, Musik und Unterhaltung, Sport, Spiel und Spezialitäten. Handwerker, Produzenten und Künstler zeigen den Spreewald in allen Facetten. Andreas Staindl / asd1

Das Spreewaldfest feiert seinen 40. Geburtstag. Mehrere Tausend Besucher werden vom 15. bis 17. September in Lübben erwartet. An allen drei Festtagen wird die Innenstadt voll mit Besuchern sein. Und die kommen nicht nur aus der Kreisstadt selbst.

Das Spreewaldfest lockt traditionell zahlreiche Gäste aus dem Umland, auch aus anderen Bundesländern, aus Berlin sowieso. Die Mischung aus Unterhaltung, Sport, Spiel und Tradition machen den Reiz der dreitägigen Veranstaltung aus.

Das Organisationsteam um die Experten der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing (TKS) GmbH in Lübben haben erneut ein attraktives Programm zusammengestellt. "Für jeden ist garantiert etwas dabei", verspricht Peggy Nitsche von der TKS. Gestandene und aufstrebende Stars und Sternchen wechseln sich quasi mit Auftritten auf den beiden Bühnen im Festbereich ab. Auch regionale Künstler und Gruppen werden dabei sein, für Stimmung sorgen. Wo Spreewald drauf steht ist auch Spreewald drin. Die Besucher können sich darauf verlassen, wie Peggy Nitsche sagt. Sie verweist etwa auf die Spreewaldrevue, die in diesem Jahr zum 13. Mal stattfindet. Lokale Akteure präsentieren Lieder, Musik und Tänze, die von der Lagunenlandschaft erzählen und den Gästen den Spreewald näher bringen. Der Spreewälder Handwerker-und Spezialitätenmarkt gibt Einblick in Traditionen und Brauchtum. Er zählt optisch und kulinarisch zu den Höhepunkten des Fests. Er lädt zum Schauen, Naschen und Staunen ein. Der Flohmarkt auf der Schlossinsel gehört längst zu den Klassikern. Für den Nachwuchs gibt es spannende Spiel- und Bastelangebote im Kinderland. Der große Vergnügungspark mit seinen zahlreichen Fahrgeschäften sorgt für Spaß und Nervenkitzel.

Sport ist immer ein Begleiter des Spreewaldfests. Den Handballern des HC Spreewald kann man beim Spielen zuschauen, den Cheerleadern des Vereins bei akrobatischen Auftritten. Die Seilspringformation aus Straupitz und der Tanzclub Lübben 94 präsentieren sich ebenso. Der Spreewaldlauf lädt zur eigenen sportlichen Betätigung ein. Bis zu 200 Teilnehmer werden erwartet. Weit mehr Leute dürften das Spreeufer säumen, wenn die etwa 40 bunt und liebevoll geschmückten Kähne an ihnen vorbeigestakt werden. Der Kahnkorso am Sonntagnachmittag ist einer der Höhepunkte des Fests.

So wie der Korso zieht auch das Höhenfeuerwerk mit Musik am Samstagabend zusätzliche Gäste an. Und wie es sich für einen Geburtstag gehört, gibt es auch das eine oder andere ganz besondere Geschenk. Der Festumzug mit dem Wernesgrüner Traditionsgespann gehört ebenso dazu wie die Annemarie-Polka für Jedermann, das Rock-Pop-Konzert der Kreismusikschule Dahme-Spreewald, der Auftritt des sorbischen Nationalensembles Bautzen und die Sommerparty mit Lara und André Stade. Gänsehautmomente dürfte es während der drei Festtage so einige geben. Das Chorkonzert am Freitagabend gehörte zumindest in der Vergangenheit immer dazu. Es wird sicherlich auch in diesem Jahr der stimmungsvolle Auftakt für drei tolle Tage, an denen die Lübbener gemeinsam mit den zahlreichen Gästen fröhlich und ausgelassen feiern.

Zum Thema:
Zum Jubiläum sollen historische Zeitzeugnisse präsentiert werden. Aus privaten Beständen und dem Archiv der TKS wurden bereits Fotos, Urkunden, Programmhefte und Geschichten zusammengetragen. Weitere Exponate werden noch gern entgegen genommen. Hinweise an die TKS unter Telefon 03546 3090.