| 02:41 Uhr

Asphaltarbeiten auf der Lübbener Bahnhofstraße

Die Asphaltierungsarbeiten an der Lübbener Bahnhofstraße sind weit fortgeschritten. Am Donnerstag wurden die Übergänge zu den Nebenstraßen gemacht.
Die Asphaltierungsarbeiten an der Lübbener Bahnhofstraße sind weit fortgeschritten. Am Donnerstag wurden die Übergänge zu den Nebenstraßen gemacht. FOTO: Ingvil Schirling
Lübben. Dritter Bauabschnitt ist voraussichtlich im November fertig. Die Abschnitte eins und zwei werden vor dem Spreewaldfest freigegeben. red/bt

Die Asphaltdecke ist auf der Lübbener Bahnhofstraße aufgebracht. Am Donnerstag wurden die Übergänge zu den Nebenstraßen gemacht. Das sind die letzten Arbeiten beim Ausbau der Bahnhofstraße auf dem ersten und zweiten Bauabschnitt.

Nach Beendigung der Nacharbeiten (Markierung, Ausschilderung, letzte Pflasterarbeiten auf den Gehwegen) kann die Bahnhofstraße vom Hainmühlenweg an bis einschließlich Bahnübergang Majoransheide pünktlich vor dem Spreewaldfest (voraussichtlich am 12.9.) freigegeben werden. Darüber informierte Stadtsprecherin Dörte Ziemer.

Damit werde sich die Verkehrssituation in der Stadt etwas entspannen, so die Sprecherin weiter. Denn der Bahnübergang Majoransheide ist für den kurzen Umweg unerlässlich. Seit 26. Juni war er für den Verkehr gesperrt, Autofahrer mussten eine längere Umleitungsstrecke in Kauf nehmen.

Insgesamt liegen die Bauarbeiten in der Bahnhofstraße voll im Zeitplan. Beim dritten Bauabschnitt zwischen Kreuzung zur Majoransheide und Bahnhof, der bereits im Juni begonnen wurde, werden die Bauarbeiten bis in den Spätherbst dauern. Die Fertigstellung ist im November geplant.