ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:33 Uhr

Wirtschaft
Arbeitsmarkt im November im Spreewald stabil

Luckau/Lübben. Luckau hat mit einer Arbeitslosenquote von 3,3 Prozent die niedrigste im Arbeitsamtsbezirk Cottbus.

Die Arbeitslosigkeit im Bereich Luckau ist von Oktober auf November zwar um 21 auf 344 Personen gestiegen. Das waren aber 86 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug damit im November 3,3 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 4,1 Prozent. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1367 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 167 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 1446 Abmeldungen von Arbeitslosen (–180). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 16 Stellen auf 270 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das aber 43 Arbeitsstellen mehr. Seit Januar gingen 645 Arbeitsstellen bei der Agentur ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 112.

Auch im Lübbener Gebiet ist die Arbeitslosigkeit von Oktober auf November um zehn auf 628 Personen gestiegen. Das waren aber 211 Arbeitslose weniger als vor Jahresfrist. Die Arbeitslosenquote betrug damit im November 4,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,3 Prozent. Dabei meldeten sich 251 Personen  arbeitslos, drei mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 241 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+25). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2331 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 252 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Seit Januar gingen 828 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von fünf.