| 19:22 Uhr

Kreispolitik
Antrag für Groß Köriser Schule unterwegs

Groß Köris. Kreistag Dahme-Spreewald berät am Mittwoch. Von Ingvil Schirling

Dass die Erweiterung der Groß Köriser Oberschule um eine Oberstufe nicht in der Planung steht und daher auch nicht genehmigt werden kann, treibt Einwohner und Abgeordneter weiter um. Der angekündigte Antrag im Kreistag ist unterwegs, versichern aktuell CDU/Bauern/FDP sowie UBL in einer Pressemitteilung.Dass dazu noch eine Diskussion im Kreistag am Mittwoch kommt, gilt als sicher. Auch SPD-Fraktionsvorsitzende Sylvia Lehmann hatte angekündigt, sich mit dem Thema beschäftigen zu wollen. Entschiedene Stimmen gibt es zudem von der UBL.

Die Fraktion CDU/Bauern/FDP will eigenen Angaben zufolge einen Antrag stellen, „in dem das Ministerium gebeten wird die Genehmigung erneut zu prüfen und ihr zuzustimmen“, teilt Vorsitzender Michael Kuttner mit. Die aktuellen Zahlen zur Entwicklung der Schülerzahlen sollen dem beigefügt werden. „Wesentliche Triebkraft für die Fraktion ist es, mit der Einrichtung der gymnasialen Oberstufe in Groß Köris eine weitere Stärkung des ländlichen Raumes zu erreichen.“ Darüber hinaus und genauso wichtig sei, dass sich dann die Fahrzeiten für einen nicht unerheblichen Teil der Schüler wesentlich verkürzen würden.

Lutz Krause, stellvertretender Fraktionsvorsitzender von UBL/Wir für KW und in weiteren Funktionen, hat sich zwischenzeitlich gemeinsam mit anderen mit einem offenen Brief an Bildungsministerium Britta Ernst (SPD) gewandt. Die Argumentation mit der Bitte, sich der Thematik persönlich anzunehmen, geht in die gleiche Richtung.

Der Kreistag berät am Mittwoch, 6. Dezember, ab 16 Uhr im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung an der Lübbener Reutergasse. Die Sitzung ist öffentlich.