In dem Beitrag „Wenn Angler Hechte fangen wollen“ (LR vom 12. Mai) waren die rechtlichen Vorschriften fürs Angeln nicht richtig dargestellt.

Das Angeln ohne Fischereiabgabemarke beziehungsweise Angelkarte sei rechtswidrig und könne den Straftatbestand der Fischwilderei erfüllen.

Die Fischereiabgabe für Erwachsene betrage zwölf Euro und für Kinder 2,50 Euro, so Liebsch. Angelkarten für die Region sowie die Fischereiabgabemarken gebe es in den meisten Angelgeschäften Brandenburgs und Tourismusinformationen.