ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:38 Uhr

Polizeibericht
Alkoholisierter Mann randaliert in Lübben

Lübben. Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei ins Stadtzentrum von Lübben gerufen, da ein zunächst unbekannter junger Mann im Bereich des Stadtzentrums lautstark randalierte. Zuerst war der Mann in der Bibliothek am Ernst-von-Houwald-Damm, später auch in der Hartmannsdorfer Straße, vor der Kreisverwaltung in der Reutergasse und schließlich in einer Bäckerei in der Berliner Straße, wo er ersten Aussagen zufolge eine Frau sexuell belästigte hatte, aufgefallen.

Er wurde von den Beamten schließlich vor einem Drogeriemarkt in der Berliner Chaussee gestellt. Der 27-jährige, hinreichend polizeibekannte Mann befand sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation. Außerdem war er einem Atemalkoholtest zufolge mit 3,45 Promille erheblich alkoholisiert. Mit dem Rettungswagen wurde der Mann auf Anordnung des Notarztes in ein Krankenhaus gebracht. Der Verdacht des Hausfriedensbruches, der Sachbeschädigung und der sexuellen Belästigung ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen, informiert Pressesprecher Torsten Wendt am Mittwoch.