| 02:42 Uhr

AG Kinderfest macht ein tolles Spektakel

Bewies Geschick mit der Wasserspritze: Leon Dick zielte auf die Dosenpyramiden.
Bewies Geschick mit der Wasserspritze: Leon Dick zielte auf die Dosenpyramiden. FOTO: Jürgen Harnath/jhh1
Lieberose. Seit 2002 feiern die jüngsten Lieberoser Einwohner ihr Kinderfest. Damals aus Anlass der 700-Jahrfeier in Lieberose organisiert, gehört es inzwischen zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Stadt. Jürgen Harnath / jhh1

Auch in diesem Jahr lud die AG Kinderfest um Organisatoren Gudrun Kotsan und Mike Schulze Groß und Klein aus den Kitas, den Horten und Schulen, mit oder ohne Mütter, Väter, Omas und Opas, zur großen Kinderparty ein.

Auftakt war am Vormittag der 2. Schlossparklauf mit 36 Teilnehmern. Den Anfang machten die Jüngsten mit einem Bambini-Lauf über 400 Meter. Danach folgten, je nach Altersklasse, Läufe über 1,2 und 2,4 Kilometer. Für Organisator Mike Schulze ist diese sportliche Seite des Kinderfestes ausbaufähig. "Wir planen, ab dem kommenden Jahr am Abend vor dem Kinderfest einen Lauf für Erwachsene zu organisieren", sagte Mike Schulze.

Louis Becker hält seit dem Wochenende nun zwei Lieberoser Rekorde: nachdem er im vorigen Jahr in der U10 mit 10,20 min Schnellster war, brauchte er in diesem Jahr als U12er-Läufer nur 10,15 min. Nach der Siegerehrung des Parklaufs und einem kleinen Programm von Vorschulkindern und den zweiten Klassen der Comenius-Grundschule begann die Kinderparty. Auf dem Schulhof der Comenius-Grundschule luden unter anderem zum Kinderschminken, Basteln, Torwandschießen oder Klettern ein. Viele Lieberoser Vereine unterstützten die Organisatoren bei der Durchführung des Kinderfestes. So war die freiwillige Feuerwehr ebenso vertreten wie der Anglerverein und der Kleintierzüchterverein der Stadt. Ebenso die Kita, der Hort und der Jugendclub. An einem Trödelstand konnten die kleinen und großen Besucher des Festes stöbern. Für Kleinsten war die große Hüpfburg natürlich am coolsten.

Was für die Jungen der Stand der Straupitzer Eisenbahnfreunde war, war für die Mädchen das Reiten auf Pferden der Familie Wolff aus Mochlitz. Katrin Wolff war mit ihrer Tochter Juliane nach Lieberose gekommen. Unterstützt wurden sie bei der Betreuung der kleinen Pferdefans von Julianes Freundin Leoni Urspruch aus Straupitz. Auch sie ist begeisterte Reiterin. "Unsere beiden Töchter reiten und wir sind Mitglied im Reitverein Lieberose. Als man uns wegen des Kinderfestes ansprach, haben wir gern zugesagt. Es ist doch schön, wenn man Kindern Freude bereiten kann", sagte Katrin Wolff. Auch der Stand der freiwilligen Feuerwehr erweckte reges Interesse. Dort waren nicht nur Löschfahrzeuge zu bestaunen, die Kinder konnten sich selbst an der Spritze versuchen. Feuer musste nicht gelöscht werden. Zielgenauigkeit war gefragt, um Dosenpyramiden zu treffen. Leon Dick (9) bewies dabei ordentliches Geschick. "Das macht schon eine Menge Spaß. Bestimmt werde ich auch mal Feuerwehrmann", sagte Leon mit ziemlicher Überzeugung. Auch für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt, neben dem Kuchenbasar gab es Leckeres vom Grill und natürlich auch kühle Getränke.

"Wir sind schon stolz, dass wir bereits das 16. Kinderfest auf die Beine stellen konnten. Ohne die breite Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen", sagte Mike Schulze von der AG Kinderfest.