Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen bei den verschiedenen Mitmachangeboten Lust auf mehr bekommen. Angedacht ist, diese erlebnisreiche Aktion in das Jubiläumsfest des Golßener Sportvereins SV 1885 zu integrieren. Dieser feiert sein 130-jähriges Bestehen vom 3. bis 5. Juli auf der Sportanlage am Schwimmbad.

Die Initiative dafür geht vom Vereinsring der Stadt aus. "Wir denken, dass die Resonanz darauf größer sein wird, wenn die Aktion ins Jubiläumsfest integriert wird, als wenn sie separat stattfinden würde", erläuterte Steffen Glombitza vom Verein Dorfgemeinschaft Altgolßen vor dem Bildungsausschuss der Stadt. Der Zeitpunkt vor den Sommerferien sei günstig, um den Kindern und Eltern die Arbeit der Vereine nahezubringen und ihnen aufzuzeigen, wo sie bei Interesse mit Beginn des neuen Schuljahres einsteigen könnten. Während des nächsten Treffens des Vereinsrings im April soll das Konzept erarbeitet und diskutiert werden, informierte Steffen Glombitza weiter.

Im Bildungsausschuss stieß die Idee auf positive Resonanz. Der erste Aktionstag unter diesem Motto sei gut angenommen worden und erfolgreich gewesen, erinnerte die Ausschussvorsitzende Brigitte Sauerbrei (SPD). "Damals beteiligten sich alle Vereine und nach ihrer Einschätzung war es eine gelungene Sache." Zudem sei daraus die Jugendgruppe des Anglervereins hervorgegangen, ergänzte Vize-Bürgermeisterin Annett Schmidt (SPD). Damals sei der Tag allerdings auf dem Gelände von Grundschule und Haus des Kindes organisiert worden. "Es war ein anderer Ansatz, denn es ging darum, Schule, Kitas und Vereine zusammenzuführen", blickte die sachkundige Bürgerin Andrea Schulz zurück.

Eine Finanzierung aus Fördermitteln wie im Jahr 2010 sei in diesem Jahr nicht möglich, erklärte Heike Luplow, im Amt Unterspreewald für Kitas und Schulen zuständig. Sie befürwortete die Integration in das Fest unter Regie der Vereine. Der Bildungsausschuss bot dem Vereinsring Unterstützung bei der Organisation an.