| 14:01 Uhr

7 Stunden Stau nach A13-Unfall am Montag

Update | Groß Köris. Auf der A13 hat es am Montagmittag einen Unfall zwischen zwei Lkw gegeben. Ein Lkw-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Die Autobahn war in Richtung Dresden zunächst voll gesperrt. Der Stau hielt sich bis in die Abendstunden. bob

Der Alarm für die Rettungskräfte wurde am Montagmorgen um 13.29 Uhr ausgelöst. Zwischen Groß Köris und Teupitz war es laut Polizei zu einem Auffahrunfall am Stauende gekommen. Zwei Lkw waren beteiligt. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, der den Fahrer (46) des hinteren Fahrzeugs in die Klinik flog. Dort lag er am Dienstagmorgen noch schwerverletzt auf der ITS-Station.

Die Unfallstelle wurde zunächst abgesperrt, der Verkehr an der Abfahrt Groß Köris von der Autobahn abgeleitet. Auch nach Abschluss der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme staute sich der Verkehr an der Unfallstelle bis gegen 20 Uhr, wie die Polizei am Dienstagmorgen berichtete.