ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:30 Uhr

Wandern
Wanderer entdecken ein märchenhaftes Lieberose

Ziemlich märchenhaft ging es schon beim 5. Lieberoser Wandertag zu als es hieß: "Im Schatten der Wüste“. Auch bei der siebenten Auflage der Wanderung sind wieder Überraschungen zu erwarten.
Ziemlich märchenhaft ging es schon beim 5. Lieberoser Wandertag zu als es hieß: "Im Schatten der Wüste“. Auch bei der siebenten Auflage der Wanderung sind wieder Überraschungen zu erwarten. FOTO: Ingrid Hoberg / LR
Lieberose. 7. Tour startet am 5. Mai auf dem Hof des FiZ in der Mühlenstraße. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich.

Zum Jahresbeginn werden die wichtigsten Termine in den Kalender eingetragen. Für Wanderer, die es gesellig lieben, und die sich gern überraschen lassen, ist der Lieberoser Wandertag ein Muss. Mehr als 100 Teilnehmer sind jeweils in den vergangenen Jahren gezählt worden - ob es wohl mit der siebenten Auflage wieder einen Rekord geben wird? Mancher Teilnehmer hat sich schon im vergangenen Jahr nach der Tour „Faszination Wald“ den 5. Mai 2018 vorgemerkt. Inzwischen haben Christina Schmidt und die anderen Organisatoren das Motto bekanntgegeben: „Märchenhaftes Lieberose“ heißt es diesmal.

„Die schönste aller Perlen in weiter Lausitz Rund ist’s Städtchen Lieberose und liegt im Wiesengrund.“ Mit diesen Worten aus dem Heimatgedicht von Ida Luise Auth (1879 bis 1951) wird in diesem Jahr zur Wanderung rund um Lieberose eingeladen. Eine Tafel am Rathaus erinnert an die Heimatdichterin, die seit 1920 in der Stadt lebte. Das Motto lautet 2018: „Märchenhaftes Lieberose“.

„Die Umgebung von Lieberose ist geradezu wie geschaffen, um Märchen zu erleben“, sagt Christina Schmidt. „Wie in jedem Jahr verbinden wir unsere Wanderung mit einem bestimmten Thema.“ Allzu viel wollen die Organisatoren noch nicht verraten, doch an idyllischen Orten werden Gestalten aus der Märchenwelt der Brüder Grimm lebendig werden. Es stellen sich solche Fragen wie: Können Hänsel und Gretel dem Backofen entrinnen? Werden die sieben Zwerge Schneewittchen wieder zum Leben erwecken? Was kann der Wassergeist aus dem Alten Schloss berichten und gibt es die goldene Gans wirklich?

Die Wanderung soll etwa 13 Kilometer lang sein. Start ist wieder um 10 Uhr im FiZ in der Lieberoser Mühlenstraße 20. Es wird eine Mittagsrast geben - mit märchenhaftem Essen inmitten der Natur. Zum Ausklang ist die Kaffeetafel am Start und Landepunkt Mühlenstraße gedeckt.

„In diesem Jahr ist die Tour besonders gut für Familien mit Kindern geeignet“, sagt Christina Schmidt und verweist darauf, dass nicht nur sie selbst als Wanderführerin dabei ist. Der vom Cottbuser Staatstheater her bekannte Schauspieler Michael Becker, ein gebürtiger Lieberoser, der seiner Heimatstadt treu geblieben ist, wird als Märchen- und Geschichtenerzähler die Wanderung begleiten.

Die Überraschungen, die am Wegesrand die Teilnehmer erwarten, bleiben noch ein Geheimnis. Doch wer sicher sein will, kann sich schon jetzt per E-Mail anmelden unter: lieberoser-wandertag2018@web.de. Ab Mitte März werden Anmeldeformulare im FiZ, in der Adler-Apotheke, der Raiffeisen Volksbank, der Sparkasse in Lieberose sowie in den i-Punkten Goyatz und Straupitz ausliegen. Am Tag der Wanderung (5. Mai) werden nur bis 9.30 Uhr Anmeldungen entgegengenommen. Der Unkostenbeitrag von zehn Euro pro Erwachsener und fünf Euro für Kinder bis zu zwölf Jahren wird vor Ort entrichtet.

Es wird auch wieder ein Kremser die Wanderung begleiten. Da die Sitzplätze begrenzt sind, wird auf die Anmeldung unter Telefon 0174 4754801 hingewiesen.