ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

Freundeskreis Lübben
Ein Verein zeigt Engagement mit Herz

Die junge Sängerin Franziska Wiese begeisterte die Gäste des 25. Maiballs in Niewitz. Der Freundeskreis für Lübben hatte eingeladen.
Die junge Sängerin Franziska Wiese begeisterte die Gäste des 25. Maiballs in Niewitz. Der Freundeskreis für Lübben hatte eingeladen. FOTO: Andreas Staindl
Lübbben/Niewitz. Der Freundeskreises Lübben hat im Spreewald Parkhotel in Niewitz zum 25. Maiball eingeladen.

Der Maiball des Freundeskreises für Lübben hat Silberhochzeit gefeiert. Die 25. Auflage fand in Niewitz (Unterspreewald) statt. Zahlreiche Gäste waren in das Spreewald Park Hotel gekommen. Das Interesse war noch etwas größer als in den vergangenen Jahren.

Mit dem Maiball dankt der Freundeskreis traditionell den Mitgliedern und Sponsoren. Zahlreiche Firmen und Bürger unterstützen den Verein. „Wir sind sehr dankbar dafür“, sagt Vereinsvorsitzender Jürgen Lüth. „Es ist uns gemeinsam während der vergangenen 25 Jahre gelungen, Lübben noch attraktiver und lebenswerter zu machen.“

Lübbens Bürgermeister Lars Kolan (SPD) nannte einige Projekte, die der Freundeskreis realisiert hat. Das Aufstellen von Parkbänken gehört ebenso dazu wie die Beleuchtung für die Kirche und das Schloss, der Brunnen in Trüschels Kolonie, das Portal am alten Friedhof sowie die Sonnenuhr. Der Verein will nicht nur die Stadt voranbringen, Einheimischen und Gästen etwas bieten, sondern auch junge Leute von Lübben begeistern. In jedem Jahr wird Nachwuchs unterstützt.

Lars Kolan blickt auf die Anfänge des Vereins, auf den 13. August 1992 als Geburtsstunde: „Als jeder nach der Wende mit sich zu tun hatte, haben sich engagierte Menschen unserer Stadt aufgemacht, etwas für andere Leute zu tun. Das ist sehr beachtlich.“ Der Initiator Rolf Kittel habe damals „andere Bürger mitgenommen, sie von seiner Idee begeistert“. Eine Weihnachtsfeier im Aussiedlerheim gehörte dem Bürgermeister zufolge zu den ersten Aktivitäten.

1993 fand der erste Maiball statt, damals im Schützenhaus in Lübben. Die 25. Auflage am Montag wurde durch exzellente Musiker bereichert. Das Musikerpaar Peter Ewald und Kerstin Domrös sowie die Sängerin und Violistin Franziska Wiese begeisterten die Gäste. Die US Party Band lud mit ihrer Musik zum Tanzen ein. Rumba, Foxtrott, Cha-Cha-Cha, Walzer und viele weitere Tänze wurden auf das Parkett gezaubert. Bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert.

Viele weitere Maibälle, vor allem aber Projekte zum Wohle der Stadt sollen folgen. Die Nachwuchssorgen des Vereinschefs wischte Lübbens Bürgermeister charmant zur Seite. „Mit 25 Jahren steht der Verein in der Blüte seines Lebens. Ich bin überzeugt, dass sich auch künftig Bürger im Freundeskreis engagieren werden“, sagt Lars Kolan.

(asd)