| 02:42 Uhr

18. Superkokot wieder in Byhleguhre

Byhleguhre. In vielen sorbischen/wendischen Dörfern ermittelte die Jugend während der Erntefeste ihren Erntekönig (kral) beim Hahnrupfen, dem Hahnschlagen oder dem einzigen Stollenreiten in Neu Zauche. Mit großer Spannung wird nun das große Finale – den Superkokot erwartet. pm

Am 23. September treten in Byhleguhre die Erntekönige aus der Niederlausitz gegeneinander an, um ihrerseits den König der Könige zu ermitteln. Erst zum zweiten Mal gelang es einem Sieger beim Superkokot im Folgejahr, seinen Titel zu verteidigen. Rico Noack holte die Veranstaltung wieder in seinen Heimatort. Ob aus Briesen, Burg, Döbbrick oder Neu Zauche, jeder Erntekönig wünscht sich lautstarke Unterstützung von seinen Fans. Schließlich möchte er den nächsten Superkokot in seine Gemeinde holen. Das Jugendaktiv der Domowina lädt ab 14 Uhr alle Freunde der sorbischen Kultur und des Pferdesports auf den Festplatz neben den Kiesschacht ein.

Der abschließende Ball der Erntekönige beginnt um 20 Uhr im Festzelt. Höhepunkt des Abends ist der Einmarsch der Erntekönigspaare und die Ehrung des Superkrals.