ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

15. Spreetreiben
DRK-Wasserwacht startet in die 15. Saison

Kameraden der DRK-Wasserwacht bereiten das 15. Lübbener  Spreetreiben zum Saisonauftakt vor.
Kameraden der DRK-Wasserwacht bereiten das 15. Lübbener  Spreetreiben zum Saisonauftakt vor. FOTO: DRK Kreisverband Fläming-Spreewa
Lübben. Ausgangspunkt für das 15. Lübbener Spreetreiben ist die Spreelagune im Houwald-Damm.

Zum 15. Mal wird am Samstag das Spreetreiben in Lübben gestartet. Diesmal allerdings unter besonders eisigem Vorzeichen. Zum traditionellen Saisonauftakt der Wasserwacht des DRK-Kreisverbands Fläming-Spreewald haben die Meteorologen Dauerfrost angesagt. Seit einigen Nächten Temperaturen um die minus zehn Grad Celsius und auch Tageshöchsttemperaturen unter dem Gefrierpunkt, da könnte die Spreelagune, Ausgangspunkt des Spreetreibens, erstmals zugefroren sein. „Wir wissen noch nicht, ob die Schleuse dann offen ist. Vielleicht  muss erst die Eisdecke aufgehackt werden“, sagt Katrin Tschirner vom DRK-Kreisverband. Das dürfte für die Zuschauer, die sich das Spreetreiben all die Jahre nicht entgehen ließen, spannend werden.

Auf jeden Fall werden die Niewitzer Blasmusikanten ab 12 Uhr für gute Unterhaltung sorgen. Zur Stärkung gibt es Erbsensuppe, die die DRK-Verpflegungseinheit Königs Wusterhausen kocht. Um 13 Uhr werden der Kreisleiter der DRK-Wasserwacht, Lutz Müller, und Gäste das bunte Treiben offiziell eröffnen. Und es wird die Schnelleinsatzgruppe Wassergefahren/Wasserrettung (SEG) des DRK-Kreisverbands während einer Rettungsübung eine Personensuche im Wasser demonstrieren. Aktive Ehrenamtlich werden zeigen, was sie leisten können. Außen- und Wassertemperaturen sollen keine Rolle spielen. Regelmäßiges Training, körperliche Fitness und Kenntnisse im Sanitätsdienst sind Voraussetzung für die Rettung von Menschen.

Um 14 Uhr werden Mutige ins kalte Nass steigen und entlang der Spree bis zur Feuerwehr Lübben treiben. Mit dabei sind Kameraden der Feuerwehren Lübben und Luckau. Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann hat gegenüber der RUNDSCHAU zugesichert, wieder als Aktiver dabei zu sein. Die aktuellen Temperaturen schrecken ihn nicht ab. Im Gebäude der Feuerwehr wird die Aktion für die Schwimmer und Helfer mit der Übergabe der Teilnehmerurkunden enden.

Das 15. Spreetreiben findet am Samstag, 3. März, ab 12 Uhr an der Spreelagune Lübben, Ernst-von-Houwald-Damm 15, statt.