ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Zweite Chance für Gebersdorfer Eltern

Gebersdorf. Eltern kämpfen weiter darum, dass Kinder bis zum Schuleintritt wie bisher auch künftig die Tagespflege im Dahmer Ortsteil Gebersdorf besuchen dürfen. Die Richtlinie von Teltow-Fläming, die sich an das Kita-Gesetz anlehnt, erlaubt Tagesmüttern nur eine Betreuung von Krippenkindern. Carmen Berg

Die beiden Gebersdorfer Tagesmütter seien qualifiziert für die Betreuung älterer Kinder, eine von ihnen ist ausgebildete Erzieherin und war zuvor Kita-Leiterin, so argumentieren die Eltern. Sie sammelten 600 Unterschriften, die sie Landrätin Kornelia Wehlan (Die Linke) und den Kreistagsabgeordneten von Teltow-Fläming übergaben. Die Stadt sowie die örtlichen Bildungseinrichtungen bestätigten in Schreiben die gute Arbeit bei der Schulvorbereitung. Der Jugendhilfeausschuss von Teltow-Fläming lehnte Ende vergangenen Jahres das Ansinnen der Eltern trotzdem ab.

Im Dezember-Kreistag fanden sie hingegen mehr Gehör. Er verwies die Thematik zur erneuten Beratung in den Jugendhilfeausschuss zurück. Wie die Gebersdorferin Iris Schulze informiert, werden bei der nächsten Ausschuss-Sitzung am Mittwoch, 25. Januar, Eltern Gelegenheit bekommen, ihren Standpunkt darzulegen. Kreistagsabgeordneter Jörg-Martin Bächmann (Die Linke) aus Dahme und Ortsvorsteher Hans-Georg Nerlich wollen ihnen dabei zur Seite stehen.