460 Asylsuchende wohnen in eigenen Wohnungen und Wohnverbünden.

Im Jahr 2015 hat der Landkreis insgesamt 1764 Flüchtlinge und Asylbewerber aufgenommen und damit weniger als es die Landesprognose von 2400 Zuweisungen vorsah, heißt es weiter. 352 Asylbewerber wurden im letzten Jahr in ihre Heimatländer zurückgeführt, hauptsächlich nach Albanien, Bosnien und Herzegowina und nach Mazedonien.

Seit Jahresbeginn sind circa 170 Flüchtlinge in den Landkreis gekommen. Rund 1000 Asylbewerber und Flüchtlinge nehmen zurzeit an Sprach- und Integrationskursen teil.

Seit Juli 2015 hat der Kreis die frühere Förderschule in Luckau als Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber umgebaut. Sie bietet insgesamt 188 Personen Platz und soll schrittweise belegt werden.