2015 hat sich das Willkommensbündnis „Mensch Luckau“ in Luckau gegründet. Die Ehrenamtlichen haben Sprachkurse auf die Beine gestellt, bieten Orientierungshilfe und unterstützen bei Behördengängen oder Fragen. Über die zeit hat der Verein so schon einige Veränderungen in der Ausrichtung der Arbeit und den Aufgabenschwerpunkten erlebt. Nach fünf Jahren Bestehen des Willkommensbündnisses wollen die Mitglieder nun Bilanz ziehen.
Gleichzeitig wollen sie im Rahmen einer Zukunftswerkstatt nach vorne schauen. Gemeinsam mit interessierten Luckauern soll ausgetauscht werden, was derzeit besonders gebraucht wird. Wie geht es mit der Integration in Luckau weiter? Was muss noch getan werden? Wie kann eine Zukunft in Luckau aussehen? Diese und weitere Fragen sollen in der Zukunftswerkstatt besprochen werden. Neue Ideen können gerne eingebracht werden. Der Workshop findet am Montag, 29. Juni, ab 18.30 Uhr im Quartier 53 (Am Mühlberg 53) in Luckau statt.
Aufgrund der aktuellen Situation in Bezug auf Corona sind dafür besondere Maßnahmen notwendig. Interessierte sollen sich vorab per E-Mail an info@mensch-luckau.de anmelden. Für die Veranstaltung ist ein Mundschutz mitzubringen. Wer teilnehmen möchte, aber zur Risikogruppe zählt, hat die Möglichkeit, den Workshop auf einer Online-Plattform live zu verfolgen. Bereits im März dieses Jahres sollte die Auftaktveranstaltung mit dem ersten Teil der Zukunftswerkstatt stattfinden. Diese musste jedoch Corona-bedingt abgesagt werden.