| 02:51 Uhr

"ZISCH" am Luckauer Gymnasium

Luckau. Schüler frühzeitig für das Medium Zeitung und die RUNDSCHAU zu begeistern, ist das Anliegen des Projektes "ZISCH – Zeitung in der Schule". Am Montag, 13. Barbara Erbe

April, wird das von der Lausitzer Rundschau gemeinsam mit dem Kooperationspartner EnviaM ins Leben gerufene Projekt für Schüler der Jahrgangsstufen Sieben bis Zehn am Luckauer Bohnstedt-Gymnasium starten. 27 Zehntklässler werden sich dort in den nächsten vier Wochen mit allen Belangen rund um das Zeitungmachen befassen. Sie bekommen während der Projektzeit die RUNDSCHAU im Klassensatz an ihre Schule geliefert. Die jungen Leute lernen, wie Informationen aufgebaut sind, woher sie kommen und in welcher Form sie verarbeitet werden. Spezielles pädagogisches Material ermöglicht den Lehrern, die Zeitung optimal in den Unterricht zu integrieren.

Zusätzlich bietet das Projekt "ZISCH" die Möglichkeit, Projektstunden oder -tage bei der RUNDSCHAU oder der EnviaM zu gestalten. Und das Tolle: Gelerntes können die jungen Leute in eigenen Beiträgen gleich ausprobieren.

Auch RUNDSCHAU-Chefredakteur Johannes M. Fischer steht voll und ganz hinter dem Projekt "Zeitung lesen macht Sinn - und Zeitunglesen kann man lernen", gibt er den Bohnstedt-Gymnasiasten mit auf den Weg. Die Tageszeitung, in gedruckter Form oder online, eröffne den Jugendlichen neue Perspektiven auf ihre Umwelt und unterstütze sie, Zusammenhänge zwischen überregionalen Ereignissen und ihrer Heimat zu verstehen. Auch im Hinblick darauf, dass die heutigen Schüler die potenziellen Leser von morgen sind, sei das frühzeitige Heranführen an das Medium Zeitung von großer Bedeutung, sagt er.