ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:11 Uhr

Ursachenforschung
Gutachter untersucht Windradbruch bei Luckau

Windrad auf der Dubener Platte umgeknickt FOTO: Stadt Luckau
Karche-Zaacko. Im Windpark Dubener Platte bei Luckau ist ein Windrad abgebrochen. Gutachter prüfen nun, was die Ursache für das Abknicken war. Auch eine mögliche Ordnungswidrigkeit durch die Eigentümer wird untersucht. Von Anja Brautschek

Nachdem am Mittwochvormittag in der Nähe von Karche-Zaacko eine Windkraftanlage umgestürzt ist, beginnt nun die Ursachenforschung. Noch am selben Tag fand eine erste Begutachtung und Prüfung durch eine beauftragte Firma statt.

Der obere Teil der 70 Meter hohen Anlage ist an einer Verbindungsstelle, die mit Bolzen verankert waren, abgebrochen. Ob Materialermüdung oder andere Ursachen zu dem Umsturz geführt haben, ist bislang weiter unklar, teilt die Eigentümerin der Windkraftanlage, die Cottbuser Firma Prometheus GmbH, mit.

Abgebrochenes Windrad auf der Dubener Platte wird geprüft

In der kommenden Woche werde ein Gutachter, den die Firma beauftragt hat, zur weiteren Klärung des Vorfalls erwartet. Gleichzeitig prüft derzeit das Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald beziehungsweise das Landesumweltamt, ob die Firma eine Ordnungswidrigkeit begangen hat.

Die Windkraftanlage ist am Mittwochvormittag plötzlich abgeknickt. Wie die Leitstelle Lausitz mitteilte, sind dabei keine Personen zu Schaden gekommen. Polizei und Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, da es im Zuge des Umsturzes zu einer Rauchentwicklung am Generator gekommen war. Die Anlage befindet sich nahe des Luckauer Ortsteils Karche-Zaacko und ist von Feldern umgeben.

Baugleiche Windkraftanlage weiter im Betrieb

Die 70 Meter hohe Windkraftanlage ist bereits 20 Jahre alt und wurde nach Angaben der Prometheus GmbH regelmäßig gewartet. Technische Mängel seien dabei bislang nicht festgestellt worden.

In dem Windeignungsgebiet befindet sich noch eine weitere baugleiche Anlage. Nach Aufforderung des Ordnungsamtes Luckau wurde diese gestern ebenfalls auf mögliche Gefahren untersucht. Laut Eigentümerin wurden dabei keine Mängel festgestellt.

Windrad auf der Dubener Platte umgeknickt FOTO: Stadt Luckau