| 02:32 Uhr

Wilde Flucht auf der Autobahn

BAB 13. Ein am frühen Mittwochmorgen vor der Polizeikontrolle zwischen dem Waltersdorfer Dreieck und dem Schönefelder Kreuz flüchtender Autofahrer ist erst zwischen Calau und Bronkow gestoppt worden. Bereitschaftspolizisten hätten Amtshilfe geleistet, teilt die Polizeidirektion mit. red/SvD

Versuche, ihn nahe Groß Köris und am Spreewald-Dreieck zu stellen, wurden abgebrochen, um andere Autofahrer nicht gefährden. Die beiden Insassen, 19 und 21 Jahre alt, hatten allen Grund, gegen 2.45 Uhr mit Geschwindigkeiten bis zu 200km/h vor der Polizei zu flüchten: Die Kennzeichen und vermutlich auch der Wagen sind der Polizei zufolge gestohlen. Die Männer wurden festgenommen.