| 02:41 Uhr

Wie Detektive die Natur erkunden

Mit Erfolg hat der siebenjährige Neven Regen mit dem Kescher einen jungen Frosch aus dem Weiher gefischt. Seine dreijährige Schwester Fenia schaut sich das Tier genau an.
Mit Erfolg hat der siebenjährige Neven Regen mit dem Kescher einen jungen Frosch aus dem Weiher gefischt. Seine dreijährige Schwester Fenia schaut sich das Tier genau an. FOTO: B. Keilbach/bkh1
Wanninchen. Spielerisch die Natur erleben und dabei Wissenswertes erfahren können Familien heute, morgen und am Pfingstwochenende im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum am Rande des Schlabendorfer Sees. "Frösche fischen macht mir am meisten Spaß. Birgit Keilbach / bkh1

Zwei habe ich schon herausgeholt", erzählt Neven Regen begeistert. Am Ufer des Weihers tastet sich der Siebenjährige wieder vorsichtig bis dicht ans Wasser heran.

Schon hat er den nächsten Frosch entdeckt. Geschickt fängt er ihn mit dem Kescher ein. Seine kleine Schwester Fenia jubelt vor Aufregung, als der Frosch in einem kleinen Behälter mit Wasser schwimmt. Gemeinsam mit ihrem Vater Ralf Regen sind die Kinder am Himmelfahrtstag als "Naturdetektive auf Schatzsuche". So lautet das Konzept einer abwechslungsreichen Entdeckungstour für kleine und große Naturfreunde auf dem Gelände, zusammengestellt von Mitarbeitern des Erlebniszentrums.

"Die Teilnehmer erhalten eine Karte mit 15 Stationen, die sie in beliebiger Reihenfolge und Anzahl absolvieren können", erklärt Katina Schröter. Im Haus könnten sie beispielsweise eine Hummel, eine Wespe und einen Schmetterling unter dem Mikroskop betrachten. Auf dem Gelände können sie Spuren den jeweiligen Tieren zuordnen, ein Bienenspiel machen, wie die Vögel Mais picken oder am Aussichtspunkt mit dem Kompass die Himmelsrichtungen bestimmen. "Auf lockere Art und Weise haben Familien damit Gelegenheit, die Natur zu entdecken", sagt Katina Schröter. Wer will, kann alle Stationen absolvieren und ein Lösungswort finden. An jedem Halt sei ein Buchstabe dafür versteckt.

Am Weiher liegt dieser als Flaschenpost im Wasser. Neven Regen holt sie heraus. Ein bisschen knifflig ist es, das orangefarbene Blatt aus der Flasche zu bekommen. Vater Ralf hilft dem Junior. "Es ist ein R" verkündet dieser stolz.

Die Familie aus Leipzig ist gerade zu Besuch bei Verwandten in Schlabendorf. "Wir waren schon öfters hier und konnten die Entwicklung der gesamten Anlage gut verfolgen. Zu jeder Jahreszeit gibt es hier Neues zu entdecken", sagt Ralf Regen. Besonders spannend sei es für die Kinder, die Tiere zu beobachten, die Bienen in der Schaubeute, die Hummeln an den blühenden Sträuchern und die Schildkröten im Gehege. Rund 80 Besucher nutzten das Angebot am Himmelfahrtstag, resümiert Mitarbeiterin Sybille Hartnick. "Darunter waren viele junge Familien sowie Großeltern mit den Enkelkindern."

Radlergruppen aus Lübbenau und Lübben machten am Himmelfahrtstag Station und Urlauber aus Brandenburg, Sachsen und anderen Bundesländern.

An diesem und dem Pfingstwochenende könnten Naturfreunde jeweils von 10 bis 16 Uhr diese Entdeckungsreise unternehmen. "Am Pfingstsonntag laden wir um 15 Uhr zusätzlich zu einer Kaffeetafel ein und zeigen dazu den Filmklassiker ‚Lockende Wildnis - Wildbahn Nordamerika‘", macht Sybille Hartnick aufmerksam. Die Zuschauer können mit ihm auf eine Reise vom subtropischen Florida bis in die kanadische Arktis gehen und dabei Alligatoren, Seeotter sowie Schwarz- und Eisbären vor der Kulisse einzigartiger Landschaften Nordamerikas erleben.

Zum Thema:
Der berühmte Tierfilm-Pionier Heinz Sielmann wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Deshalb wird es am Samstag, 17. Juni, ein großes Familienfest im Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen geben. Ab 14 Uhr können Naturfreunde seine schönsten Stationen auf einer imaginären Reise um die Welt kennenlernen. Spielerische Aktionen führen auf die verschiedenen Kontinente wo Berg-Gorillas und Riesen-Schildkröten leben. "Bei einem regionalen Imbiss und einer Präsentation über Heinz Sielmanns bewegtes Leben und Schaffen kann der Sommertag gemütlich ausklingen", kündigt Katina Schröter an. Eine Expedition in die Naturlandschaft steht am Sonntag, 25. Juni, ab 14 Uhr im Programm. Weitere Informationen unter www.wanninchen-online.de; Anmeldungen unter der Telefonnummer 03544/557755.