ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Wichtiger Schritt zur Bürgerstiftung

Lübbenau.. Holger Bartsch, ehemaliger Landrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, ist zum Vorstandsvorsitzenden der „Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald“ gewählt worden.

Von der Stiftung versprechen sich die Initiatoren wesentliche Impulse zum Erhalt der typischen Spreewald-Landschaft und zur Belebung des Fremdenverkehrs (die RUNDSCHAU berichtete).
Die entscheidende Voraussetzung zur Gründung der neuen Stiftung war die Besetzung der wichtigsten Gremien, des Vorstandes und des Kuratoriums. Dazu trafen sich rund 40 Gründer im Sitzungssaal des Lübbenauer Rathauses. Neben Bartsch als Vorstandsvorsitzenden wählten sie Michael Petschick vom Referat Landwirtschaft des Biospärenreservates Spreewald zum Stellvertreter. Vorsitzender des Kuratoriums wurde der SPD-Landtagsabgeordnete Werner-Siegwart Schippel gewählt, seine Stellvertreterin ist die Vorsitzende des Fördervereins Lehde, Manuela Filko.
Die Besetzung dieser Gremien ist eine der Hauptvoraussetzungen für die Genehmigung der Stiftung durch das brandenburgische Innenministerium. Dazu gehört außerdem die Erklärung der Gründungungsstifter, ihre Einlagen zur Verfügung zu stellen. Außerdem wurde eine Satzung verabschiedet. Darin heißt es unter anderem: „Zweck der Stiftung ist die nachhaltige Entwicklung und Bewahrung der von Menschenhand geprägten Kultur- und Naturlandschaft des Spreewaldes. Die Elemente Landschaftspflege, Natur- und Umweltschutz, Bildung, Heimatpflege, Brauchtum und Kultur bestimmen den Zweck der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald.“
Einer weiteren offiziellen Gründungsversammlung bedarf es nicht mehr. Die Bürgerstiftung gilt als gegründet, sobald sie vom Innenministerium in Potsdam anerkannt und ihre Gründung im Amtsblatt veröffentlicht ist.
Kuratoriumsvorsitzender Schippel bezeichnete bei dem Treffen in Lübbenau die Stiftung als wichtiges Instrument, um neue Finanzierungsquellen zu erschließen. Schippel dankte den Initiatoren und unterstrich, dass es sich ausschließlich um ehrenamtliches Engagement handle.
Die Initiatoren verstehen die Gründung der Stiftung nicht als Abschluss, sondern als Anfang ihrer Aktion. Weitere Interessenten, die als Stifter beitreten wollen, aber auch Spender einmaliger Beiträge seien willkommen. Kontakt zur Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald ist über die Tourist-Info, Ehm-Welk-Straße 15, 03222 Lübbenau, Rufnummer 03542/3668, möglich. (ka)