| 02:42 Uhr

Wehren leisten hervorragende Jugendarbeit

Der Nachwuchs hat bei der Kreismeisterschaft um Pokale gekämpft.
Der Nachwuchs hat bei der Kreismeisterschaft um Pokale gekämpft. FOTO: asd1
Schlepzig. (asd1) Die Zahl der Mitglieder in Jugendfeuerwehren im Landkreis Dahme-Spreewald ist stabil. "Wir haben seit Jahren einen guten Zuspruch", sagt Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Liebe. Andreas Staindl

Derzeit engagieren sich etwa 1300 junge Leute in rund 85 Jugendfeuerwehren. Interesse für ein Engagement in der Feuerwehr wird schon frühzeitig geweckt. In etwa 35 Kinderfeuerwehren werden Mädchen und Jungen ab sechs Jahren begeistert. Motivierte Betreuer machen den Nachwuchs mit attraktiven Angeboten neugierig wie Christian Liebe sagt: "Wir wollen die Ausbilder weiter fit machen, denn wir brauchen gut ausgebildeten Nachwuchs, um den Brandschutz auch künftig zu sichern."

Der Kreisjugendfeuerwehrwart reagiert damit auf die "seit Jahren rückläufige Mitgliederzahlen in den aktiven Wehren". Der Nachwuchs allein wird die Lücken nicht schließen. Zahlreiche Mitglieder der Jugendfeuerwehren verlassen für eine Ausbildung oder ein Studium die Region. "Wir versuchen mit attraktiven Angeboten, viele junge Leute in der Region zu halten", sagt Christian Liebe. "Die Hilfe des Kreisfeuerwehrverbands Dahme-Spreewald bei der Suche nach Ausbildungsplätzen ist ein Weg."

Mit spannenden Wettkämpfen wird Interesse für die Feuerwehr geweckt. Kürzlich fanden die Kreismeisterschaften des Nachwuchses in den Pokaldisziplinen in Schlepzig (Unterspreewald) statt. Der dortige Jugendfeuerwehrwart Ronny Miether nutzte die Gelegenheit, auf die 40-jährige Geschichte der Jugendfeuerwehr des Orts im Unterspreewald aufmerksam zu machen. Ihm zufolge hatte Ernst Schiela die Jugendwehr 1977 gegründet. Unter der Führung von Günter Lindner ist die Nachwuchsarbeit "groß aufgelebt". Er und seine Familie haben großen Anteil an der erfolgreichen Jugendarbeit in Schlepzig. Seit 2000 steht Ronny Miether an der Spitze. Er setzt das vor 40 Jahren Begonnene engagiert fort. Zahlreiche Kameraden unterstützen ihn dabei. Ihnen ist es gelungen, den Mitgliederrückgang von 48 im Jahre 1997 auf nur noch sieben im Jahre 2008 zu stoppen. Um wieder mehr Nachwuchs für die Feuerwehr zu begeistern, wurde 2009 die Kinderfeuerwehr gegründet. Derzeit engagieren sich 24 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr in Schlepzig, wie Ronny Miether sagt. Alle vier Nachwuchsmannschaften waren auch während der Kreismeisterschaft dabei.