ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:17 Uhr

Wasser am Scheunenfeldweg sorgt bei Anwohnern für Verdruss

Dahme. Wolfgang Reinholdt, Anwohner des Wohngebietes am Dahmer Scheunenfeldweg, ist sauer. "Wenn es stark regnet, stehen bei uns die Straße und die Grundstücke unter Wasser", beklagt er. be

So war es auch jüngst, als Petrus mehrere Tage die Schleusen öffnete. Das Problem ist nicht allein die Nässe. Das Wasser kommt von den höher gelegenen Äckern, die an das Wohngebiet grenzen. Es bringe Mengen von Schlamm mit, erklärt Wolfgang Reinholdt. Jetzt sei die Straße zwar wieder trocken, doch das nächste Ärgernis sei vorprogrammiert, denn Abläufe und Kanal würden zu selten gereinigt. "Dort setzt sich der Schmutz fest", befürchtet der Anwohner.

Horst Büchner vom Dahmer Tiefbauamt geht nicht davon aus, dass Entwässerungskanal und Abläufe am Scheunenfeldweg verstopft sind. Bei Starkregen könne die Kanalisation die Menge nicht mit einem Mal fassen, sagt er. Jedoch werde die Situation vor Ort noch mal überprüft. Besser sei aber, sich gleich ans Rathaus zu wenden, wenn bei Niederschlägen der Eindruck entstehe, das Wasser könne nicht abfließen. "Im akuten Zustand lassen sich Problemstellen leichter erkennen", sagt er. Derzeit habe die Stadt die Spülung aller Straßenabläufe ausgeschrieben. Das seien in Dahme rund 580, so Horst Büchner.