ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:41 Uhr

Natur
Wanninchen vergibt Nistkästen für Mauersegler

Ein Mauersegler in der Luft.
Ein Mauersegler in der Luft. FOTO: Fotonatur
Luckau. Interessenten können sie gegen eine Spende abholen.

Die Heinz Sielmann Stiftung vergibt Nistkästen für Mauersegler an interessierte Naturfreunde. Darüber informiert die Sprecherin des Naturerlebniszentrums Wanninchen, Katina Schröter. Im Natur-Erlebniszentrum Wanninchen können diese gegen eine kleine Spende mitgenommen werden. „Nistplätze für diese rasanten Flieger sind selten geworden, da sanierte Alt- oder Neubauten kaum mehr geeigneten Nischen zur Aufzucht der Jungen bieten“, Katina Schröter.

Ab Anfang Mai kehren die Mauersegler aus ihren Überwinterungsgebieten südlich der Sahara nach Deutschland zurück. Sie sind etwas größer als Schwalben und an ihren langen, sichelförmigen Flügeln sowie an ihren typischen Rufen, die an keinem Sommerabend in der Stadt fehlen sollten, zu erkennen. Diese ausgesprochenen Vielflieger verbringen fast ihr ganzes Leben in der Luft, nur zur Brutzeit kommen sie zur Landung.

„Wer einen Mauersegler-Nistkasten anbringen möchte, sollte dies an der Fassade des Hauses, möglichst in Dachnähe tun“, rät die Sprecherin. Orte mit ganztägiger Sonneneinstrahlung seien dabei zu vermeiden. Da Mauersegler bevorzugt in kleineren Kolonien leben, sei es empfehlenswert mehrerer Nisthilfen bereitzustellen, so Katina Schröter.

Weitere Detailinformationen hält das Natur-Erlebniszentrum für Interessenten bereit.