ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:11 Uhr

Weltenbummler
Von Luckau aus Afrika erkunden

Thomas Meixner erkundete den Kontinent Afrika per Fahrrad. Seine Erfahrungen teilt er in Luckau.
Thomas Meixner erkundete den Kontinent Afrika per Fahrrad. Seine Erfahrungen teilt er in Luckau. FOTO: Meixner
Luckau. Weltenradler Thomas Meixner zeigt in einem Dia-Vortrag in der Kulturkirche seine Eindrücke über den Kontinent. Von red/abh

Thomas Meixner hat es geschafft. Mit dem Fahrrad erkundete er den Kontinent Afrika. Er startete in seiner Heimat Sachsen-Anhalt und fuhr durch Südosteuropa, den Mittleren Osten bis nach Kairo. Von dort radelte er durch die Sahara, Ostafrika bis nach Kapstadt. In einer Dia-Show will der Weltenradler am Donnerstag, 8. Februar, auf die Schönheiten, aber auch die Probleme des Landes aufmerksam machen.

27 300 Kilometer zeigte der Tacho von Thomas Meixner an, als er sein Ziel Kapstadt erreichte. Wie auf jeder seiner Unterwegs zu sein auf dem „schwarzen“ Kontinent übertraf so manche Erwartung: „Viele Strapazen erschwerten das Reisen, nicht immer waren die Menschen gastfreundlich“, erzählt er. Trotz großer, unübersehbarer Not und Armut begegnete er vielen glücklichen und auch freundlichen Menschen. Dabei durchfuhr er mit seinem Expeditionsrad klimatischen Extreme und gefährlichen Abschnitten. Selbst ein schwerer Sturz in Äthiopien konnte den Weltenradler nicht stoppen. Das Projekt beinhaltete auch die Unterstützung zweier Grundschulen in Addis Abeba, für die er Spenden mitbrachte.

Die Veranstaltung „Projekt Afrika – mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Kapstadt“ beginnt um 19.30 Uhr in Klosterkirche in Luckau durch. Karten sind in der Touristinfo Luckau erhältlich, Telefon: 03544 3050. Restkarten können an der Abendkasse erworben werden.