| 14:42 Uhr

Viel Hilfe nach Sportplatzdiebstahl in Luckau

Luckau. (dfh) Auf eine große Welle der Hilfsbereitschaft ist der FSV Rot-Weiß Luckau nach dem Diebstahl auf seinem Sportplatz gestoßen. Wie der Vereinsvorsitzende Detlef Schwittek mitteilt, wurden unter anderem ein neuer Rasenmäher sowie 30 Kilogramm Nachsaatrasen als Starthilfe von Firmen aus der Region gesponsert. Daniel Friedrich

Im Herbst gäbe es außerdem noch Rasendünger. "Auch unsere großartigen Fans haben uns unterstützt, indem sie beim letzten Spiel der Saison die Eintrittspreise aufgerundet haben. Für die schnelle und unbürokratische Hilfe möchte ich mich bei allen bedanken", sagt Schwittek im Namen des Vereinsvorstandes.

Mitte Juni brachen bislang Unbekannte in den Geräteschuppen des Sportvereins ein. Sie entwendeten den Rasentrecker, Werkzeuge sowie Grassamen und Dünger. Mit dem späteren Diebesgut im Wert von rund 6000 Euro sollte in Zusammenarbeit mit der Stadt Luckau ein neues Kleinspielfeld entstehen. Dieses würde den zurzeit stark genutzten Hauptplatz am Sportlerheim entlasten. Das Vorhaben hat sich durch den Diebstahl verzögert.