In Uckro wird ein ehemaliges Bahnhofsgebäude samt Nebengelass in der Frühlingsauktion Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) in Berlin versteigert. Das Gebäude ist denkmalgeschützt und wurde um 1900 erbaut. Derzeit steht es leer.
Eigentümerin ist die Deutsche Bahn. Die will das Objekt nun los werden. Es diente einst als Empfangsgebäude am Bahnhof. Das Startgebot liegt bei 5000 Euro.

Uckroer Bahnhofsgebäude ist in einem schlechten Zustand

Das Gebäude ist laut Auktionskatalog mittlerweile stark sanierungs- und modernisierungsbedürftig. Das Dach ist undicht, die Fassade verwittert. Die Fenster sind defekt und notdürftig mit Holzbrettern versiegelt. Sanitärinstallationen sind veraltet und teilweise zerstört. Die Beheizung erfolgt über Einzelöfen.
Das Nebengebäude befindet sich ebenfalls in einem schlechten Zustand. Das Grundstück ist rund 1600 Quadratmeter groß.
Faszination Schiene für alle Eisenbahn-Enthusiasten in Uckro

Die Versteigerung beginnt am Samstag, 26. März, um 12 Uhr. Nach aktueller Verordnungslage und wegen des Infektionsgeschehens finden die Auktionen – wie bereits im letzten Jahr – ohne Saalpublikum statt und werden stattdessen per Livestream ins Internet übertragen.

Weitere Immobilien aus der Lausitz werden versteigert

Gebote können telefonisch, mittels schriftlicher Bietungsaufträge oder über das Internet in unserem Bieterportal abgegeben werden. Diese Formen sind erprobt und stellen keine Notlösung dar. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.dga-ag.de.
Neben dem Uckroer Bahnhofsgebäude sollen unter anderem auch der denkmalgeschützte Wasserturm am Spremberger Bahnhof sowie ein Bahnhofsgrundstück aus Wittstock/Dosse unter den Hammer.