ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:57 Uhr

Verockerung ist Thema beim Quappentag

FOTO: fotolia
Lübbenau. Die fortschreitende Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse wird ein dominierendes Thema auf dem 9. Quappentag im Spreewald sein. Das teilte der Förderverein für den Naturschutz im Spreewald am Donnerstag mit. jg

Der Quappentag, der am 23. Februar (10 Uhr) im "Hotel am Kahnhafen" in Raddusch stattfinden wird, will sich zudem mit dem "Fisch des Jahres 2013", der Forelle, beschäftigen. Die in den südlichen Zuflüssen des Spreewaldes heimische Bachforelle (Foto unten) sei durch die braune Fracht vermutlich gefährdet, heißt es. "Was ist von dem Forellenbestand unter den Bedingungen der zunehmenden Verockerung noch übrig?", fragen die Veranstalter vom Gewässerrandstreifenprojekt und vom Förderverein.

Weitere Themen sind eine Übersicht über die Arbeit des Gewässerrandstreifenprojekts und die Umsetzung der Wasserrahmen-Richtlinie im Spreewald. Der Fischereibiologe Frank Fredrich analysiert die Fischaufstiegshilfen im Vetschauer Mühlenfließ, ein ebenfalls stark belastetes Gewässer.