ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:34 Uhr

TAZV Luckau
TAZV Luckau wählt Stellvertreter

Luckau. Einstimmig wählten die Mitglieder der Verbandsversammlung des Trink- und Abwasserzweckverbandes TAZV Luckau auf ihrer jüngsten Sitzung den Luckauer Bürgermeister Gerald Lehmann (parteilos) zum Stellvertreter des Verbandsvorstehers. Luckau habe als ein gewichtiges Mitglied im Verband auch Verantwortung zu übernehmen, hatte der Vorsitzende der Verbandsversammlung, Lothar Thor, zuvor seinen Vorschlag begründet. Dem stimmte Gerald Lehmann zu. Der Luckauer Verwaltungschef folgt in dieser Funktion auf den ehemaligen Amtsdirektor vom Unterspreewald, Jens-Hermann Kleine. Dieser war Anfang Februar als Kreisrat im Landkreis Diepholz nach Niedersachsen gewechselt.

Einstimmig wählten die Mitglieder der Verbandsversammlung des Trink- und Abwasserzweckverbandes TAZV Luckau auf ihrer jüngsten Sitzung den Luckauer Bürgermeister Gerald Lehmann (parteilos) zum Stellvertreter des Verbandsvorstehers. Luckau habe als ein gewichtiges Mitglied im Verband auch Verantwortung zu übernehmen, hatte der Vorsitzende der Verbandsversammlung, Lothar Thor, zuvor seinen Vorschlag begründet. Dem stimmte Gerald Lehmann zu. Der Luckauer Verwaltungschef folgt in dieser Funktion auf den ehemaligen Amtsdirektor vom Unterspreewald, Jens-Hermann Kleine. Dieser war Anfang Februar als Kreisrat im Landkreis Diepholz nach Niedersachsen gewechselt.

In den Ruhestand gegangen ist Ende 2017 der ehemalige Amtsdirektor von Dahme, Frank Pätzig und schied damit auch als Mitglied im Verbandsausschuss des TAZV Luckau aus. Sein Nachfolger als Vertreter des Amtes Dahme ist Hans-Georg Nerlich. Der Gebersdorfer wurde von der Verbandsversammlung einstimmig gewählt. Ein neuer Vertreter für das Amt Unterspreewald soll in der nächsten Sitzung gewählt werden.