Der Polizei wurde am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Luckauer Südpromenade gerufen. Dort war ein Auto von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Brückenpfeiler beschädigt und drohte, ins Wasser zu fallen. Das teilt die Polizeidirektion Süd mit. Demnach musste die Feuerwehr das Fahrzeug sichern, bis es von einem Abschleppdienst geborgen werden konnte. Der 58-jährige Fahrer hatte leichte Verletzungen erlitten, die im Krankenhaus medizinisch zu versorgen waren. Ersten Informationen der Polizei nach war ein akutes gesundheitliches Problem des Mannes die Unfallursache. Die vorläufige Sachschadensbilanz wurde mit rund 5.000 Euro angegeben.