| 16:15 Uhr

Agrargenossenschaft
Tierischer Nachwuchs

Qualität aus gemischter Landwirtschaft- Tier und Pflanzenproduktion in der Agrargenossenschaft Goßmar.. .. ..Ohne Probleme kamen seit Mitte Februar in der  Agrargenossenschaft Goßmar die ersten Kälber zur Welt. So auch beim Fleckvieh in der Anlage  Freesdorf. Diese Rasse zeichnet sich durch gleichwertige Fleisch-und Milchleistung aus. Noch bis Juni werden hier  über 100 Kälber das Licht der Welt erblicken. Die Tiere werden  für die Zucht bzw. der  Mast ( über 600 KG)  , aber auch  der Schlachtung zugeführt. Zur  besserer Qualität trägt auch die Weidehaltung bei, denn die Tiere halten sich die längste Zeit des Jahres auf den Wiesen der Umgebung auf. Neben der Rinderzucht werden in Freesdorf auch Auerochsen und Hühner gehalten...Foto: Peter Jetzschmann ist seit 15 Jahren in der Agrargenossenschaft Goßmar tätig...Foto-Zahn7fza1..
Qualität aus gemischter Landwirtschaft- Tier und Pflanzenproduktion in der Agrargenossenschaft Goßmar.. .. ..Ohne Probleme kamen seit Mitte Februar in der Agrargenossenschaft Goßmar die ersten Kälber zur Welt. So auch beim Fleckvieh in der Anlage Freesdorf. Diese Rasse zeichnet sich durch gleichwertige Fleisch-und Milchleistung aus. Noch bis Juni werden hier über 100 Kälber das Licht der Welt erblicken. Die Tiere werden für die Zucht bzw. der Mast ( über 600 KG) , aber auch der Schlachtung zugeführt. Zur besserer Qualität trägt auch die Weidehaltung bei, denn die Tiere halten sich die längste Zeit des Jahres auf den Wiesen der Umgebung auf. Neben der Rinderzucht werden in Freesdorf auch Auerochsen und Hühner gehalten...Foto: Peter Jetzschmann ist seit 15 Jahren in der Agrargenossenschaft Goßmar tätig...Foto-Zahn7fza1.. FOTO: Frank Ratajczak
Freesdorf.

Ohne Probleme kamen seit Mitte Februar in der Agrargenossenschaft Goßmar die ersten Kälber zur Welt. So auch beim Fleckvieh in der Anlage Freesdorf. Noch bis Juni werden dort über 100 Kälber das Licht der Welt erblicken. Peter Jetzschmann kümmert sich um den Nachwuchs. In Freesdorf halten sich die Kühe die längste Zeit des Jahres auf den umliegenden Wiesen auf. Sind sie ausgewachsen, werden sie für die Zucht oder Mast eingesetzt, aber auch der Schlachtung zugeführt. ⇥Foto: Foto-Zahn