Das teilt der Tierschutzverein Königs Wusterhausen mit, der das Heim betreibt. „Jedes Fundtier muss einige Tage in Quarantäne, bis der Impfschutz wirkt“ , erklärt Vereins-Chefin Carolin Billinger. Das gelte auch für abgegebene Tiere ohne Impfausweis. Die bisherige Quarantänestation „trägt jedoch den hygienischen Ansprüchen absolut nicht Rechnung“ , so Carolin Billinger. (red/dh)