ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Terpt lässt zum Luckauer Landfest Geschichte lebendig werden

Terpt. Der Luckauer Ortsteil begeht am 16. und 17. Juli seine 650-Jahrfeier und wird Gastgeber für das 3. Luckauer Landfest sein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, wie Mathias Löbert vom veranstaltenden Ortsverband Terpt erzählt. Carmen Berg

Ein Hingucker soll zum Auftakt am Sonnabend ab 13 Uhr der große Umzug werden, den die Terpter mit Mann und Maus seit Monaten vorbereiten. Etwa 30 Schaubilder sollen aus dem eigenen Ort kommen und Dorfgeschichte lebendig machen. Ob frühere Schule, Konsum, die alte Meerettichreiberei - die Zuschauer werden auf eine originelle Zeitreise eingeladen. "Jeder Haushalt hat sich etwas einfallen lassen, jede Familie ist bei den Wagen- oder Fußgruppen vertreten", sagt Mathias Löbert. Der 26-Jährige hält für den Zug die organisatorischen Fäden in der Hand. "Terpt ist ein schönes Dorf, das wollen wir zeigen, und alle Generationen ziehen dabei mit", sagt er. Darüber hinaus setzen die Terpter auf Mitstreiter aus den anderen Luckauer Ortsteilen sowie aus dem Umland. Landtechnik, Autos, Mopeds und Motorräder sollen gezeigt werden. Zudem haben Vereine und Bürger die Möglichkeit, sich mit geschmückten Wagen oder mit Opas Utensilien zu präsentieren. Anmeldungen nimmt Mathias Löbert bis Freitag, 1. Juni, entgegen unter Telefon 0151 27117098, Mail: streetfighter2017@web.de.

Nach dem Zug wird die Landtechnik auf dem Dorfplatz ausgestellt.

Auf Klein und Groß wartet an beiden Tagen ein unterhaltsames Programm, so Mathias Löbert weiter. Mutige können am Sonnabend über dem Dorf schweben - in 40 Metern Höhe im Korb eines Kranes. Abends legen Einwohner und Gäste eine flotte Sohle aufs Parkett zu Live-Musik der US-Party-Band.

Besinnlich beginnt der Festsonntag um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche. Klänge der Goyatzer Blasmusik schließen sich an. Nachmittags wird es dann noch einmal turbulent beim 7. Terpter Teichrennen. Für diesen Spaß hat die Jugend den Hut auf. Zwei Brühtröge warten bereits auf ihre Kapitäne, die die Gefährte nicht nur sicher übers Wasser schippern, sondern unterwegs auf einem Parcours auch ihre Geschicklichkeit beweisen müssen. Den Siegern winken Pokale und ein Preis für das originellste Kostüm. Voranmeldungen für diesen Spaß-Wettbewerb sind nicht nötig, so Mathias Löbert.